Ingrid krieger

Buteykcanto

 

Wer gern singt, kann die Buteyko-Methode bei mir singend erlernen und ausführen.

 

"Zu viel Atmen macht kurzatmig."

Das ist tradiertes Sängerwissen seit Jahrhunderten.

 

Sänger trainieren ihren Atem, indem sie dem Drang widerstehen, häufig nachzuatmen.

Durch tägliches Üben lernen sie, dem Nachatmungswunsch nicht sofort

nachzugeben und dabei im Körper weiterhin elastisch und locker zu schwingen.

Auf diese Weise können bald längere Phrasen "auf einem Atem" gesungen werden.

Der Wunsch zum Nachatmen tritt mehr und mehr in den Hintergrund.

 

Heute weiß man, dass dieses Phänomen mit der biochemischen Steuerung des Atemzentrums über das Blut zusammenhängt.

Demgegenüber überlieferten gute Sänger seit Jahrhunderten ohne jegliches hirnphysiologisches Wissen den rechten Umgang mit dem eigenen Atem.      

Sänger kannten den wichtigen Zusammenhang zwischen

elastischer Atemführung und Stimmgesundheit.
  Insbesondere das Haushalten mit dem Atem beim Singen führen zu

 Wohlklang und Wohlgefühl.

 

 

 

weniger ist mehr

Die wissenschaftlichen Forschungen von Prof.Dr.Buteyko und

altbewährtes Sängerwissen gipfeln in der gemeinsamen Erkenntnis

"Wer weniger atmet, hat mehr Luft."

 

 

Chanten

Chanten (engl. to chant) ist eine Möglichkeit, singend die Buteyko-Methode zu praktizieren.
Dafür eignen sich ein Mantra, ein Kanon oder ähnliches.

Buteyko selbst praktizierte das Chanten in seinen späten Jahren mit Shanties.

 

 

Buteykcanto

Singend weniger Luft verbrauchen

 

Buteykcanto bedient sich der Technik des klassischen Gesangs.

Im klassischen Gesang wird ein besonderes Augenmerk auf die Atmung gelegt.
Die Größe jedes einzelnen Atemzugs wird beim Singen mit Blick auf die

jeweils folgende Phrase  bewusst gestaltet.
Wird zuviel eingeatmet, läuft der gesamte Atemprozess physiologisch unrichtig ab.

Verspannungen drücken dann auf die Kehle und behindern die Stimmbeweglichkeit.

Ein gesunder Stimmklang dagegen ist der akustische Beweis und

gleichermaßen die Folge einer unverstellten und richtigen Atemweise.

Physiologisch richtiges Atmen geschieht jedoch nur mithilfe einer elastischen Muskulatur.

Sie ist die Grundlage für eine abgerundete Stimmgebung und steht damit ununterbrochen

im Blickfeld eines Sängers.

 

 

Singend mit Freude den Atem trainieren

 

Die klassische Atemtechnik und die Buteyko-Methode ergänzen sich in hervorragender Weise.

Atemwahrnehmung, Entspannung und Elastizität sind die gemeinsamen Komponenten.

Ein mit Freude gesungenes Lied ist elastische Stimm- und Atemarbeit.

Die Wohlspannung wirkt sich regulierend auf den Körper und damit auch auf das

gesamte Atemverhalten aus.

 

 

Sing-Sport ist Atem-Sport

 

Vom leichteren Volkslied oder Song über den Belcanto bis hin zur Opernliteratur kann

durch alle Genres und Epochen die Leistung  nach Belieben gesteigert werden.

So erfordern viele Arien, wegen langer Phrasen, großer Intervalle und vieler Koloraturen,

eine gut trainierte und sehr bewusste elastische Atemführung.
Dies ist vergleichbar mit dem Praktizieren der Buteyko-Methode sowohl  auf dem Niveau einer hohen Kontrollpause als auch in Verbindung mit dem Leistungssport.

Will man mit Buteykcanto das Training intensivieren, singt man statt einer Phrase

eineinhalb oder gar zwei Phrasen "auf einem Atem".

Dies ist Training für die Erhöhung der Kontrollpause, aber auch für den langen Sängeratem.

In beiden Fällen ist es ein Training für das Atemzentrum im Gehirn.

 

 

Lebendiger Atemprozess


Buteykcanto wird von mir als Gesangsdozentin am Department für Musikpädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität in Nürnberg immer wieder eingesetzt.

Nicht wenige Studierende, die ich sängerisch begleite, leiden an Heuschnupfen, Allergien, Asthma oder Fließschnupfen.

Durch das Studium in vielen Fällen sehr belastet und zudem sängerisch wenig geübt, sind

viele Lehramtsanwärter äußerst kurzatmig.

Buteykcanto, die Kombination von Buteyko-Methode und von klassischer Atemtechnik,

entwickelte ich während meines unablässigen Bemühens um die Beseitigung des quasi epidemisch verbreiteten Phänomens der selbsterzeugten Kurzatmigkeit.

Rückblickend betrachtet war es ein lebendiger call-and-response Prozess.

Er war stets auf eine Person individuell "zugeschnitten".

Je nachdem, worauf der Schwerpunkt gerichtet ist, kann mehr der Gesang oder mehr

die Buteyko-Methode in den Vordergrund gestellt werden.

Ausnahmslos aber bewirkt Buteykcanto rasch eine Linderung und Verbesserung der

oben geschilderten Symptome.

Mithilfe von Buteykcanto konnten zwei meiner Gesangsschülerinnen, die seit frühester Kindheit ununterbrochen an Asthma gelitten hatten, ihre Medikamente reduzieren und schließlich ganz weglassen.

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Mit Buteykcanto kann für jeden eine individuelle Lösung  gefunden werden.