Ingrid krieger

Buteykcanto

 

Wer gern singt, kann die Buteyko-Methode bei mir singend erlernen und ausführen.

 

"Zu viel Atmen macht kurzatmig."

Das ist tradiertes Sängerwissen seit Jahrhunderten.

 

Sänger trainieren ihren Atem, indem sie dem Drang widerstehen, häufig nachzuatmen.

Durch tägliches Üben lernen sie, dem Nachatmungswunsch nicht sofort

nachzugeben und dabei im Körper weiterhin elastisch und locker zu schwingen.

In der Folge können bald längere Phrasen ohne Unterbrechung gesungen werden.

Der Wunsch zum Nachatmen tritt mehr und mehr in den Hintergrund.

 

Heute weiß man, dass dieses Phänomen mit der biochemischen Steuerung des Atemzentrums zusammenhängt.

Ohne hirnphysiologische Kenntnisse wissen gute Sänger seit Jahrhunderten um den

rechten Umgang mit dem eigenen Atem.

Sänger kennen den Zusammenhang zwischen elastischem Atem und Stimmgesundheit.
Singen und Haushalten mit dem Atem führen zu Wohlklang und Wohlgefühl.

 

 

 

weniger ist mehr

 

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse von Prof.Dr.Buteyko bieten wichtige physiologische

und biochemische Erklärungen zum tradierten  Sängerwissen.

Wer weniger atmet, hat mehr Luft.

 

 

Chanten

"Chanten" ist eine Möglichkeit, singend die Buteyko-Methode zu praktizieren.
Besonders dazu geeignet ist eine gesungene Affirmation, ein Mantra, ein Kanon

oder auch ein Volkslied.

Buteyko selbst praktizierte seine Methode in späteren Jahren durch "chanten"

von Seemansliedern, sogenannten shanties.

 

 

Buteykcanto

Freudig singend weniger Luft verbrauchen und den Atem trainieren.

Dem klassisch ausgebildeten Sänger stehen Arien aus Oper und Oratorium, aber auch Kunstlied, Musical oder Jazz zur Verfügung.
Eine Arie erfordert durch lange Gesangsphrasen und Koloraturreichtum einen geschickten Einsatz der zur Verfügung stehenden Luft. 
In der Atemarbeit braucht man einen höheren, dabei aber äußerst elastischen Körpereinsatz.

Arien sind hinsichtlich der sportlich-elastischen Fertigkeiten des Sängers eine dem

Leistungssport vergleichbare körperliche Anforderung.

 

Buteykcanto ist die sportliche Variante, singend die Buteyko-Methode zu praktizieren.

 

Buteykcanto nutzt die elastische Atemvariabilität aus der klassischen Gesangstechnik
in Verbindung mit den Elementen der Buteyko-Methode.

 

Dem Asthmatiker kommt es sehr zugute, wenn er einem beginnenden Asthmaanfall mit

dem elastischen Körpereinsatz aus dem Buteykcanto-Gesang zu begegnen weiß.

Den auftretenden Spasmen darf keine forcierte Gegenkraft entgegengestellt werden.
Hier bietet Buteykcanto einen Weg aus der Verkrampfung durch elastische Bewegung.
Auf unterschiedliche Spasmusintensitäten kann variabel mit entsprechend angepasster Elastizität in der Atemmuskulatur reagiert werden kann.

Gleichzeitig auf Musik und Text konzentriert, kann man sich aus der Enge singen.

 

 

Buteycanto wurde von mir in einem kreativen Prozess entwickelt. 
In meiner gesangspädagogischen Arbeit an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg kommt Buteykcanto häufig zur Anwendung.

Viele Gesangsstudierende von mir leiden an Heuschnupfen, Asthma oder verstopfter Nase.
Aus dieser Not vor Ort entstand Buteykcanto.

Ausnahmslos bewirkt Buteykcanto rasch eine Linderung und Verbesserung der Symptome.

Mithilfe von Buteykcanto konnten zwei Gesangsschülerinnen von mir, die seit frühester Kindheit ununterbrochen an Asthma gelitten hatten, ihre Medikamente nach und nach reduzieren und schließlich ganz weglassen.

Die behandelnden Ärzte waren mit dem Absetzen der Medikamente einverstanden.

In beiden Fällen waren die Mediziner erstaunt über den nachhaltigen Gesundheitsgewinn.

 

Buteykcanto bringt die Wirkmechanismen der Buteyko-Methode

gesundheitsfördernd mit locker entspanntem  Gesang zum Erklingen.

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Buteykcanto hält für jeden eine geeignete individuelle Lösung bereit.