Ingrid Krieger

Buteyko-Methode

Sanft atme ich durch die Nase.

Ich genieße lange die Ruhe nach dem Ausatmen.

Mein Blick schweift in die Weite.

Ruhig und gelassen kommt und geht mein Atem.

 

Buteyko Atemcoaching

Einzel- und Gruppenunterricht

Kinder, Jugendliche, Erwachsene

7- 14 Unterrichtsstunden

 

 

Buteyko-Methode

Der ukrainische Arzt Prof.Dr. Konstantin P. Buteyko (1923-2003) belegte mit seinen medizinischen Forschungsergebnissen bereits in den 1950er Jahren, dass erhöhtes Atmen eine Vielzahl  zivilisatorischer Krankheiten auslösen und am Laufen halten kann.

Dr. Buteyko zeigte dabei, wie durch Hyperventilation der Stoffwechsel  und das biochemische Gleichgewicht im Körper durcheinander gebracht werden.
D
urch Hyperventilation kann der gesamte Organismus grundlegend gestört werden.

Langfristig kann der Körper keinen Ausgleich schaffen und reagiert mit Infektanfälligkeit und unterschiedlichsten  Krankheitssymptomen.

 

Bei der meist unerkannt auftretenden Hyperventilation wird dem Körper über

lange Zeit mehr Sauerstoff als physiologisch notwendig zugeführt.

Anteilig wird dabei zuviel CO2 abgeatmet.

CO2 ist jedoch nicht nur ein bei der Ausatmung anfallendes Abfallprodukt.
Eine bestimmte CO2-Konzentration im Blut ist grundlegend wichtig.
Sie ist verantwortlich für eine gute Sauerstoffversorgung des Körpers.

 

Bei einem CO2-Mangel  können sich glatte Muskeln , Blutgefäße und Bronchien verkrampfen. Die Durchblutung wird dadurch stark eingeschränkt.
Die Folge davon ist eine erheblich verschlechterte Sauerstoffversorgung.

Um dies auszugleichen entsteht der Drang mehr zu atmen.

Auf diese Weise ist man rasch im Teufelskreis der Hyperventilation gefangen.

 

 

Buteyko - Weniger ist Mehr

Die Buteyko-Methode bietet den Ausstieg aus dem Teufelskreis.

Mit leichten Atemübungen lernt man, sich zu entspannen und  weniger zu atmen.
Dabei wird das Blut mit CO2 angereichert.
Im gesamten Körper führt dies zu einer Verbesserung der  Sauerstoffversorgung und zu einer Verminderung der muskulären Spannung.

 

Mit Buteyko Atemübungen wird das - meist durch Stress - verstellte  Atemzentrum

auf seine ursprünglich Grundeinstellung zurück "justiert".

 

Buteyko - Komplementär

Die Buteyko-Methode ist eine Selbsthilfemethode.
Sie versteht sich als Ergänzung zur Schulmedizin.

Zum Einstieg ist die Anleitung durch einen ausgebildeten Buteyko-Lehrer erforderlich.

In manchen Fällen, wie  z. B. bei Asthma,  ist die Begleitung eines Arztes notwendig.

 

Nur nach Absprache mit dem Arzt dürfen auch Medikamente verändert werden !

 
 

Buteyko - Wirkung

Buteyko Atemübungen lindern oder beseitigen Symptome von

  • Asthma
  • Bronchitis
  • Heuschnupfen, Fließschnupfen
  • Schlafapnoe, Schnarchen
  • Migräne
  • Bluthochdruck
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom
  • Schwindelgefühle
  • Angst- und Panikattacken
  • Infektanfälligkeit

 

Buteyko Atemübungen verbessern Wohlbefinden und Vitalität.

 

 

Buteyko - Für Wen und wozu

Die Buteyko-Methode bietet grundsätzlich jedem die Chance, seine Krankheitssymptome zu lindern oder sich davon zu befreien.

Wer weniger von Medikamenten abhängig sein möchte oder

langfristig den Ausstieg davon plant, kann das mit den Atemübungen von Dr. Buteyko erreichen.
Erforderlich dazu ist die Bereitschaft, das eigene Atemverhalten

bewusst wahrzunehmen, und das neu erworbene Atemgleichgewicht dauerhaft  zu beobachten.
Wer sich mit den einfach zu lernenden Übungen vertraut gemacht hat, kann diese mühelos mit in den Alltag hinein nehmen.

Beim Radfahren, Rasenmähen oder Schlagzeugspielen kann man die verbesserte körperliche Konstitution rasch spüren.

 
Buteyko-Übungen eignen sich hervorragend in Kombination
mit Sport.
Zur sportlichen Leistungssteigerung werden sie auch gezielt eingesetzt.


Für Kinder werden die Übungen dem Alter angepasst und verändert.

 

In Verbindung mit Singen macht Buteykoüben besondere Freude.
Details sind zu lesen unter
Buteykcanto.

 

Bei Vorerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes, COPD oder Asthma

werden die Übungen speziell zusammengestellt.

 

 

Buteyko - wissenschaftlich belegt

Sechs wissenschaftliche Studien aus Großbritannien und Australien belegen die Wirksamkeit der Buteyko-Methode bei Asthma.

 

"Speziell für die Buteykotechnik wurde in mehreren Studien ein
Nutzen in Form der Reduktion von Symptomen und des Bronchodilatorenverbrauchs nachgewiesen.

... Insbesondere der angstbestimmte Patient mit Asthma erfährt

mit den erlernten Techniken eine Hilfe zur Selbsthilfe, die ihn in

seinem Selbstmanagement handlungsfähiger und sicherer macht."
Nationale Versorgungsleitlinie Asthma, Langfassung 2013, S.132/133

 

 

Buteyko - Nachbetreuung